Was bedeutet es WIRKLICH, sichtbar zu werden?

erkenne dich selbst, Webdesign | 0 Kommentare

Das Sichtbar werden begleitet mich wohl schon mein ganzes Leben. Allerdings habe ich es viele Jahrzehnte meines Lebens geschickt geschafft, unsichtbar zu bleiben. Kein Wunder also, dass es so etwas wie mein Lebensthema ist.

Es gibt viele Gründe, warum wir irgendwann entscheiden, unsichtbar sein zu wollen. Unangenehme Situationen in unserer Kindheit, in denen wir lieber mucksmäuschenstill in der Ecke stehen und einen Schutzmantel um uns hüllen, der uns quasi unsichtbar macht. Ermahnungen, wir sollen nicht so vorlaut sein… die Liste könnte wohl ewig fortgeführt werden und ist so individuell wie der Mensch selbst.

Wenn ich ganz tief in mich reinspüre, dann kann ich diesen Schutzmantel wahrnehmen, ich spüre genau, wann ich sichtbar und wann ich unsichtbar bin. Und noch bereitet es mir mehr Anstrengung sichtbar zu sein, als mich in meiner gewohnten Unsichtbarkeit aufzuhalten.

So richtig bewusst wurde mir das Thema mit dem Beginn meiner Selbständigkeit. Konnte ich es mir in meiner festen Anstellung noch in der Unsichtbarkeit gemütlich machen, so merkte ich relativ schnell, dass mich in dieser Komfortzone niemand sehen und finden wird – ein No-Go für das eigene Business. Die Selbständigkeit hat mich an meine Grenzen katapultiert, erste vorsichtige Schritte in die Sichtbarkeit mussten getan werden.

Zu Beginn meiner Selbständigkeit hab ich mir natürlich auch Gedanken zu meiner Positionierung gemacht. Relativ unbedarft habe ich meinen Slogan kreiert:

„Deine Einzigartigkeit sichtbar“

Natürlich wusste ich schon damals, dass ich mit meinem Webdesign die Menschen wirklich sichtbar machen möchte, dass sie ihre Webseite anschauen sollten und sagen „ja, das bin ich!“. Jedoch hat dieser Slogan im Laufe der Jahre sehr an Bedeutung gewonnen. Ich erkenne immer mehr den tieferen Sinn dahinter.

Es geht um so viel mehr, als nur um Bilder, Worte oder Videos auf Deiner Webseite.

Sichtbar werden hat ganz viel mit der eigenen persönlichen Entwicklung zu tun – und die Persönlichkeitsentwicklung begleitet mich schon seit vielen Jahren. Und nie habe ich vermutet, dass ich einmal in diesem Bereich unterstützend sein werde. Jetzt fragst Du Dich vielleicht wie das gehen soll, schließlich biete ich ja „nur“ Webdesign an. Auch für mich war es überraschend, als ich irgendwann feststellte, dass bei einigen meiner Kundinnen während des Erstellungsprozesses ihrer Webseite heftige persönliche Prozesse in Gang kommen – da fließen auch schon mal Tränen.

Warum?

Viele Frauen kommen zu mir, die ganz frisch in die Selbständigkeit gehen. Sie wissen natürlich, was sie anbieten werden und haben eine Vorstellung, wie das nun alles auf der Webseite aussehen soll. Wenn es dann aber darum geht, wirklich die Worte für die Webseite zu finden, die aus ihrem Innersten herauskommen, die ausdrücken, welche Botschaft sie für ihr Business haben… dann spüren sie oft genug, dass sie noch nicht am Kern ihrer Botschaft angekommen sind. Oft genug wird die Positionierung noch mal angepasst, weil es noch nicht rund war. Es fehlte noch ein Stück Erkenntnis über sich selbst.

Und der Weg zu dieser Selbsterkenntnis ist natürlich einerseits sehr befreiend, jedoch oft von einem Prozess begleitet, der uns erschüttert, ins Wanken bringt und letztlich neu sortiert und gestärkt unseren Weg weitergehen lässt. Und dann kannst Du authentisch auf Deiner Webseite sichtbar werden. Du wirst spürbar, Dein Wesen kann erfasst werden. Keine Fassade mehr – Dein authentisches Selbst. Als ich das erkannt habe, habe ich meinen eigenen Slogan tiefer verstanden.

Deine Einzigartigkeit sichtbar.

Im Einklang sein mit Deinem Selbst. Und uns selbst zu erkennen ist unsere lebenslange Aufgabe. Und mit jeder Erkenntnis, die Du über Dich gewinnst, werden sich Deine Webseite und Dein Business weiter entwickeln. Es lässt sich an einer Webseite auch immer ein Entwicklungsweg erkennen. Ich finde das so spannend! Daran liegt es auch, dass eine Webseite niemals wirklich fertig ist… 😉

Wahre Sichtbarkeit hat großen Einfluss auf Deine Reichweite. Durch Sichtbarkeit und die entsprechenden Marketingmaßnahmen entstehen wunderbare Möglichkeiten für Deine Reichweite – ein perfektes Team! Meiner Meinung nach geht das eine ohne das andere nicht oder nur sehr holprig. Es lohnt sich also hinzuschauen.

 

Die Schritte in die Sichtbarkeit können anstrengend sein.

Den Schleier zu heben und vorsichtig herauszuschauen und sich zu zeigen… Aber es lohnt sich. Und Deine Webseite wird Dir auch bei der Selbsterkenntnis helfen. Kannst Du Dich erinnern, wie es war, als Du das erste Mal Dein Foto auf Deiner Webseite gesehen hast? Oft genug erlebe ich, wie Kunden dann erstmal tief durchatmen – Anspannung und freudige Erregung zugleich. Was aber noch passiert: Du siehst Dich selbst einmal mit einem anderen Blick. Als ich vor einiger Zeit meine Fotosession hatte und meine Fotos auf die Webseite nahm und ich mich selbst anstrahlte, war mein Gedanke „wer ist diese Frau?“ Ich konnte in diesem Foto etwas sehen, was ich im Außen noch nicht lebte, was sich noch entwickeln durfte. So kann Dein eigenes Bild dazu geeignet sein, Dich daran zu erinnern, wer Du wirklich bist und welches Potential noch in Dir schlummert.

Zweites Beispiel: Videos. Ja, ich weiß, dass verlangt noch einen Schritt mehr als ein Foto. Mach trotzdem ein Video! Und schaue es Dir anschließend an! Wen siehst Du? Was erkennst Du an Dir? Auch hier die Erfahrung über mein erstes Video: Ich sah mich an und dachte, „ach, eigentlich komm ich doch ganz nett rüber…“ – ich mochte mein Lachen. Als ich das Video so angesehen habe, merkte ich, dass es auch etwas Versöhnliches hatte. Ein Teil von mir söhnte sich aus, erkannte, dass ich gut bin, war sich selbst sympathisch. Das war für mich ein ganz wichtiger Schritt in die Selbsterkenntnis. Ich bin heute auch nicht so drauf, dass ich ein Video nach dem anderen mache… aber ich gehe die Schritte. Falls Videos für Dich noch eine große Hürde sind, nimmst Du einfach eins für Dich selbst auf, Du musst es gar nicht veröffentlichen. Beobachte Dich und lerne.

Sichtbar werden – was bedeutet das WIRKLICH?

Sichtbar werden ist die Entdeckungsreise zu Dir selbst. Ein Prozess der Selbsterkenntnis. Je mehr Du Dich selbst erkennst, desto mehr wirst Du auch im Außen sichtbar, desto authentischer kannst Du Dich im Außen zeigen. Es bringt nichts, irgendwo ein Foto zu veröffentlichen, wenn Du im Innern noch auf Verstecken programmiert bist. Deine Botschaft wird niemals authentisch sein, wenn Du nicht selbst in Deiner Kraft angekommen bist und selbst nicht weißt, wer Du bist.

Ich weiß, dass Du lieber Leser Dich auf diesem Weg befindest. Vielleicht stehst Du noch ganz am Anfang, vielleicht bist Du auch schon einige Schritte weiter. Und Du weißt, dass es sich lohnt, den Weg weiter zu gehen, auch wenn uns bestimmte Themen und Verhaltensweisen immer wieder einholen und in einer tieferen Ebene angesehen und aufgelöst werden wollen.

Sichtbar werden hat damit zu tun, dass Du DEINEN Platz im Leben einnimmst, dass Du Dich selbst wertschätzt und liebst. Dazu gehören auch scheinbar alltägliche Dinge wie gute Ernährung = Dich selbst gut nähren. Oder, dass Du Dir ausreichend Zeit für Dich nimmst, zum Meditieren, Sport machen oder was sonst gut für Dich und Deinen Körper ist. Körperwahrnehmung ist auch ein ganz wichtiger Faktor. Wenn Du bei Dir selbst angekommen bist, Dich rundherum wohl fühlst in Deiner Haut – dann bist Du sichtbar.

Warum Du Dir Unterstützung zum Sichtbar werden suchen solltest

Und noch eines habe ich auf meinem langen Weg gelernt: es lohnt sich, sich hin und wieder Unterstützung an die Seite zu holen. Menschen, die den Weg schon einen Stück weitergegangen sind, die uns durch die Prozesse begleiten. Und auch das macht mein Business so wunderbar. Alle meine Kunden begleiten mich in meiner eigenen Entwicklung. Sie tun das mit ihrem Sein, mit dem, was sie anbieten und ihrer Weisheit. Manchmal begleiten sie mich, einfach weil sie da sind, manchmal reichen sie mir ihre Hand. Es sind wunderbare Schätze in meinem Leben.

Und diese Unterstützung kannst Du Dir auch gönnen.

 

Hast Du Lust bekommen, Dich auf Deiner Webseite authentisch zu zeigen?

Dann freue ich mich, Dich kennenzulernen. Dazu können wir einen Termin zu einem Zoom-Gespräch oder Telefonat vereinbaren. Ganz unverbindlich.

Auf dieser Seite kannst Du direkt einen Termin in meinem Onlinekalender buchen.

Weitere Informationen zu meinem Angebot findest Du hier: Webdesign-Angebot.

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.